Überregionales Beratungs- und Förderzentrum

 üBFZ SEHEN 

Ihr Kind besucht die Schule im Heimatort und sieht schlecht?
Das überregionale Beratungs- und Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Sehen (üBFZ Sehen) unterstützt Schülerinnen und Schüler im Raum Südhessen von Klasse 1 bis 13 in allen Schulzweigen, einschließlich Berufsschulen. Darüber hinaus beraten wir auch Lehrkräfte und Eltern.

 Wir bieten an:

  • Informationen für Lehrkräfte, Eltern und pädagogische Einrichtungen
  • Begleitende Beratung über die gesamte Schulzeit                      
  • Hilfsmittelberatung und –training    
  • Information und Beratung der Schule
  • Unterstützung zu Hause
  • Kurse zur Weiterbildung

Download des Antrages auf Beratung für ein sehgeschädigtes Schulkind

Die Angebote unseres üBFZ Sehen umfassen: 

Begleitende Beratung über die gesamte Schulzeit, besonders

  • vor der Einschulung in interdisziplinärer Zusammenarbeit, z.B. mit der Frühförderung für blinde und sehbehinderte Kinder, mit Augenkliniken und anderen Fachdiensten
  • nach der Einschulung
  • bei Schulübergängen
  • bei der Berufsfindung

Hilfsmittelberatung, beispielsweise Umgang mit

  • Lupen, Monocularen
  • Bildschirmlesegeräten und einer geeigneten
  • PC-Ausstattung (z. B. PC, Laptop, I-Pad, mobile Kamerasysteme)

Information und Beratung der Schule 

Wir beraten die Lehrkräfte u.a. im Umgang mit

  • der Sehbehinderung des Kindes allgemein
  • den Auswirkungen der Sehbehinderung auf das Lernen
  • der Einrichtung des Arbeitsplatzes
  • der Auswahl von Unterrichtsmaterialien
  • Vorschlägen zur Gestaltung des Unterrichts
  • der Formulierung und Anwendung des Nachteilsausgleichs

Unterstützung zu Hause

  • bei der Beschaffung von Hilfsmitteln
  • bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes
  • beim Erlernen und Anwenden von Arbeitstechniken
  • bei der Bewältigung des Schulalltags unter Normalsichtigen
  • beim Erlernen lebenspraktischer Fertigkeiten
  • bei der Beantragung von Integrationshilfe / Teilhabe-Assistenz

Kurse 

  • Fortbildungen für Lehrkräfte
  • Berufsorientierung
  • Spezielle PC-Schulungen
  • Elternseminare
  • Kontakt zu anderen betroffenen Familien
  • Freizeitaktivitäten mit anderen sehbehinderten Schülerinnen und
  • Schülern

Informationen für Lehrkräfte, Eltern und pädagogische Einrichtungen

Wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihr Kind Probleme mit dem Sehen hat, sollten Sie als Erstes zu einer Augenärztin oder zu einem Augenarzt gehen. Erst mit einem aktuellen Befund können wir Ihnen Beratung anbieten.

Bereits vor der Einschulung bieten wir Erziehungs- und Lehrkräften eine kollegiale Fachberatung an. Missverständnissen kann so rechtzeitig vorgebeugt werden und schulische Probleme müssen gar nicht erst entstehen oder werden vermindert. Für einen gelungenen Schulstart ist eine frühzeitige Beratung besonders wichtig, daher sollten Sie sich bereits vor der Einschulung melden, sobald Sie einen augenärztlichen Befund haben.

Kontakt üBFZ:
Das überregionale Beratungs- und Förderzentrum der Hermann-Herzog-Schule wird von der Kommissarischen Konrektorin Nadine Lindenstruth geleitet und ist erreichbar über unser Kontaktformular oder über Telefon 069 / 212 – 32748.

Weitere Hinweise: 
Hinweise für Sehprobleme
Frühförderung: Beratungsstellen der Stadt Frankfurt für Kinder mit Sehbeinträchtigungen 

 

Die vier hessischen Überregionale Beratungs-und Förderzentren für den Förderschwerpunkt Sehen

Hessen ist aufgeteilt in vier Regionen, für die verschiedene üBFZ zuständig sind. Das üBFZ der Hermann-Herzog-Schule betreut Schülerinnen und Schüler in ganz Südhessen. Die Zuständigkeit der anderen üBFZ sehen Sie beim Anklicken der Grafik.ZuständigkeitBFZ

Kursangebote zur Weiterbildung – TAFF:   

Termine der üBFZ, Angebote zur Förderung von Schülerinnen und Schülern, Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrern in der Ambulanten Beratung und dem Gemeinsamen Unterricht sehgeschädigter Schülerinnen und Schüler an Schulen in Hessen erfahren Sie aus dem halbjährlich erscheinenden TAFF-Heft, welches vom Netzwerk Sehen, der Gemeinschaft der Überregionalen Beratungs- und Förderzentren mit dem Förderschwerpunkt Sehen in Hessen herausgegeben  wird.

Link zum aktuellen TAFF-Heft über die Seite der Johann-Peter-Schäfer-Schule Friedberg

weiterlesen